Frühkastration? Warum?


Auch, wenn es heutzutage noch Tierärzte gibt, die andere Aussagen treffen, eine Kastration von Kater und Katze gehören zur artgerechten Haltung dazu. Da sowohl Katze als auch Kater bereits schon ab dem 4. Lebensmonat geschlechtsreif werden können, sollte eine Kastration zeitnah durchgeführt werden um Rolligkeit, Markieren und unerwünschter Nachwuchs zu verhindern. In der Regel findet eine Kastration zwischen dem 5. Und 12, Lebensmonat statt, sie ist jedoch bereits ab der 6. Lebenswoche möglich, dies wäre dann die sogenannte Frühkastration. Die Erfahrungen zeigen, dass dieser Operative Eingriff mit Narkose in diesem Alter von den Katzen besser vertagen wird und sie sich somit schneller wieder erholen. Studien belegen, dass Kastrierte Tiere weniger Stress durch ihren Hormonen ausgesetzt sind. Auch sind Kastrierte Tiere viel Menschenbezogener, als welche die es nicht sind. Die Kastration hat auch einen Einfluss auf den Jagdtrieb der Tiere, dieser ist nach einer Kastration deutlich weniger ausgeprägt. Auch die Neigung zum Streunen, Rangkämpfen und Revierverhalten werden dadurch gemindert.