Krankheiten und Impfungen


Da ich grossen Wert auf gesunde Tiere lege, ist die Auseinandersetzung mit jeglichen Krankheiten die so eine Samtpfote betreffen können besonders wichtig. Beim Thema Impfungen, gibt es genau wie bei uns Menschen auch verschiedene Aspekte und diverse Meinungen. Ich vertrete die Meinung, dass so viel wie nötig jedoch so wenig wie möglich geimpft werden soll. Meine Tiere wurden vorerst auf die üblichen Standartimmnunisierungen wie Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. Auch sind alle meine Katzen auf FelV (Leukose) getestet und geimpft worden. Da dies eine Krankheit ist, die hoch ansteckend ist und über Körperausscheidungen wie Kot, Speichel und Urin übertragen werden kann, und so von der Mutter bei der Geburt auf die Kitten übertragen werden kann, muss dies zwingend ausgeschlossen sein. Nur so kann die Gesundheit der Kitten gewährleistet werden. Der Aspekt, dass meine Katzen an Ausstellungen teil nehmen und daher auch in Kontakt mit anderen Tieren kommen können, hat meine Entscheidung für die Leukose Impfung zusätzlich beeinflusst.

 

Meine Kitten bekommen vor der Abgabe in ihr neues zu Hause die übliche Standartimunierung gegen Katzen Seuche und Katzen Schnupfen. Mit der Anschaffung eigener Samtis sollten auch Sie sich künftig mit jeglichen Krankheiten und entsprechenden Impfungen auseinandersetzen und eine eigene Meinung und Haltung gegenüber Impfungen bilden.

 

Da ich mit meinen Tieren regelmässig an Katzenausstellungen auch ausserhalb der Schweiz teil nehme, wo die Tollwutimpfung Voraussetzung ist um überhaupt daran teilnehmen zu dürfen, werden meine Katzen natürlich auch gegen Tollwut geimpft. Wenn Sie jedoch nicht planen an Ausstellungen im Ausland teil zu nehmen sollte diese Impfung für Sie, sprich Ihre Katze nicht relevant sein.

 

Da meine Katzen keinen Freigang haben, verzichte ich bewusst auf die Jährlich empfohlene Entwurmung bei meinen ausgewachsenen Tieren. Meine Kitten werden jedoch im alter von 4 Wochen das erste mal Entwurmt.